Internes Benchmarking – Vergleich kann auch I...
  • Seite
  • 1

Internes Benchmarking – Vergleich kann auch Ihr Geschäft beleben

statistik_mit_rechner.jpg Durch Benchmarking werden die Eigenschaften des eigenen Unternehmens mit denen der Wettbewer- ber und der Branchenführer verglichen. Gerade Sie als Qualitätsmanager können durch Benchmarking dazu beitragen, die Qualität von Produkten und Prozessen konkret zu verbessern.

Beim Thema Benchmarking denken Sie vermutlich an externe Vergleiche mit den weltweit führenden Unternehmen.

Doch der „Blick über den eigenen Tellerrand“ und der Vergleich mit den Branchenführern ist oftmals nicht möglich, weil der Branchenführer mit Ihnen nicht kooperieren will oder weil dies zu aufwendig wäre.

So hat Wettbewerbs-Benchmarking oftmals den Beigeschmack des Aufwendigen und Unerreichbaren.

Daher lohnt es sich für Sie, unternehmensintern Benchmarking-Prozesse durchzuführen.

Durch Vergleiche unterschiedlicher Geschäftsbereiche können Sie den internen Wettbewerb in Ihrem Unternehmen beleben.

Dabei sollten Sie darauf achten, dass Sie die Abteilungen (z. B. Produk- tion) unterschiedlicher Geschäftsbereiche vergleichen.

Unternehmensintern können die jeweiligen Kennzahlen offen und transparent dargestellt werden:

  • In der Zeitschrift Ihres Unternehmens
  • In einer zentralen Präsentation
  • In einem messeähnlichen Forum an einem zentralen Ort (Bsp. Kantinenfoyer)
  • Im internen Intranet

Matthias Rau

Experten-Tipps per E-Mail erhalten
Sichern Sie sich die besten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse.

Datenschutzhinweis


 
 
Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer zugänglich.