Qualitätslenkung

Alle wesentlichen Produktmerkmale sollen innerhalb der Spezifikationsgrenzen liegen. Mit den Methoden der Qualitätslenkung verringern Sie die Streuung in der Fertigung und streben eine Null-Fehler-Fertigung an. Dazu erfassen Sie alle wesentlichen Prüf- und Prozessdaten und werten diese systematisch aus. Sie finden in dieser Rubrik Arbeitstechniken und Tätigkeiten zur Überwachung Ihrer Prozesse und Beseitigung von Fehler-Ursachen. Beispiele sind Fehlersammellisten, Säulendiagramme, Qualitätsregelkarten oder Korrelationsdiagramme. Auf diese Weise sorgen Sie dafür, dass die gewünschten Qualitätsanforderungen eingehalten werden.


 
 
Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer zugänglich.