Wenn Mitarbeiter Ihnen vorwerfen, andere zu b...
  • Seite
  • 1

Wenn Mitarbeiter Ihnen vorwerfen, andere zu bevorzugen

arbeitsgruppe_an_tisch.jpg Selbst- und Fremdwahrnehmung sind immer so eine Sache: Menschen neigen nun einmal dazu, sich selbst in einem besseren Licht zu sehen, als es vielleicht andere tun. Mit diesem Problem werden Sie sicher in den alljährlichen Mitarbeiter-Beurteilungs- gesprächen konfrontiert.

Wenn Sie etwa die Leistung eines Mitarbeiters kritisieren, kann es vorkommen, dass Sie Ihr Gegenüber angreift, z. B. so:

  • „Ich kann es Ihnen ja sowieso nie recht machen.“
  • „Sie lassen mir ja schon aus Prinzip keine Chance.“
  • „Ich bin halt nicht einer von Ihren Lieblingen.“

Bleiben Sie bei solchen Vorwürfen ruhig und hinterfragen Sie die Äußerungen, z. B. so:

  • „Gibt es einen konkreten Anlass, warum Sie das glauben?“
  • „Können Sie mir eines oder mehrere Beispiele nennen, wann Sie das so empfinden?“

So können Sie den Ursachen für die Einstellung des Mitarbeiters auf
den Grund gehen. Vielleicht haben sich ja nur einige Missverständnisse angehäuft, die Sie jetzt ausräumen können. Oder Sie gehen mit dem Mitarbeiter tatsächlich anders um als mit anderen leistungsstarken Mitarbeitern.

Dann haken Sie weiter nach:

  • „In welchen Bereichen fühlen Sie sich ungerecht behandelt?“

Anhand der Antworten, die Ihnen Ihr Mitarbeiter gibt, können Sie nun er- läutern, warum Sie Ihre Leistungsträger anders bewerten und belohnen und welche Vorteile Ihr Gegenüber davon hätte, wenn auch er zu diesen Top-Performern gehörte.

Experten-Tipps per E-Mail erhalten
Sichern Sie sich die besten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse.

Datenschutzhinweis


 
 
Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer zugänglich.