ADR: Gehört der Punkt-Wert ins Beförderungspa...
  • Seite
  • 1

ADR: Gehört der Punkt-Wert ins Beförderungspapier?

lager.jpg Werden gefährliche Güter in freigestellten Mengen befördert, benötigt der Fahrer keinen ADR-Schul- ungsnachweis. Ob der erleichterte Transport möglich ist, ergibt sich letztlich über eine Berechnung, bei der festgestellt wird, ob die Summe der berechneten Punktwerte die Höchstzahl von 1.000 Punkten nicht überschreitet. Dabei werden die jeweiligen Mengen der einzelnen Gefahr- güter mit einem stoffspezifischen Multiplikator („Risikofaktor“) multipliziert. Muss das Ergebnis der Berechnung in das Beförderungspapier eingetra- gen werden?

Das ADR 2011 verlangt gemäß 5.4.1.1.1 Buchstabe f, dass die Gesamt- menge jedes gefährlichen Gutes mit unterschiedlicher UN-Nummer, unter- schiedlicher offizieller Benennung für die Beförderung oder unterschied- licher Verpackungsgruppe (als Volumen bzw. als Brutto- oder Nettomasse) im Beförderungspapier angegeben wird. Die Bemerkung 1 zu Buchstabe f sagt aus: „Bei Anwendung des Unterabschnitts 1.1.3.6 muss für jede Be- förderungskategorie die Gesamtmenge der gefährlichen Güter gemäß Absatz 1.1.3.6.3 im Beförderungspapier angegeben werden.“

Menge je Kategorie

Somit braucht bei der Beförderung innerhalb der Freigrenzen nur für jede Beförderungskategorie die Gesamtmenge der gefährlichen Güter vermerkt werden. Die Berechnung des Punkt-Werts dient dazu, festzustellen, ob ein erleichterter Transport überhaupt möglich ist. Diese Rechnung brau- chen Sie aber nicht in den Begleitpapieren für den Transport zu vermer- ken.

In der Praxis hat es sich bewährt, auch die errechneten Gefahren-/ Faktoren-Punkte anzugeben. Das ist nicht vorgeschrieben, erleichtert aber die Beförderung bei mehreren Zu- oder Entladestellen.

Eine Vorlage für das Beförderungspapier können Sie im Premium- bereich unter www.bwr-media.de herunterladen.

Gabriele Janssen

Experten-Tipps per E-Mail erhalten
Sichern Sie sich die besten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse.

Datenschutzhinweis


 
 
Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer zugänglich.