Musterprojekt: So gestalten Sie ein Umweltman...
  • Seite
  • 1
  • 2

Musterprojekt: So gestalten Sie ein Umweltmanagement nach ISO 14001

sonnenblume_vor_industrielandschaft.jpg Gerade in diesem Jahr wurden wir wieder mit Nachrichten über Umweltkatastrophen konfrontiert. Insbesondere die Ölkatastrophe im Golf von Mexiko führte uns die verschiedenen Seiten von Umwelt- auswirkungen vor Augen.

Leider werden Aktivitäten im Bereich des betrieblichen Umweltschutzes von der Geschäftsleitung häufig mit Skepsis betrachtet. Der Grund:
Die damit verbundenen Kosten werden oft nicht als Zukunftsinvestition verstanden. Gewinnen Sie die Geschäftsleitung für ein verstärktes Engagement, denn:

Dadurch können Unternehmen Kundenanforderungen erfüllen und strategische Geschäftsvorteile erzielen. Natürlich spielt dabei auch die ökologische Reputation in der Öffentlichkeit eine entscheidende Rolle.

Mithilfe des Umweltmanagementsystems (UMS) sollen umweltrelevante Aktivitäten koordiniert und negative Umwelteinwirkungen reduziert werden. Dabei hat sich der Fokus von einem reagierenden hin zu einem präventiven Umweltmanagement verschoben. Umweltmanagement ist
ein wichtiges Thema – nutzen Sie Ihre Erfahrungen und methodischen Kenntnisse für das Umweltmanagement!

Was ein Umweltmanagementsystem ist

Wie auch in anderen Management systemen (z. B. Gesundheit oder Qualität) werden im Umweltmanagement Aktivitäten systematisiert, gesteuert und kontrolliert. Viele Unternehmen haben ihr Umweltmanage- mentsystem nach den Vorgaben der ISO 14001 aufgebaut und lassen es von externen Auditoren zertifizieren.

Durch die regelmäßigen Umweltmanagement-Audits überprüfen Sie die Funktionstüchtigkeit des Umweltmanagementsystems. Anschließend findet eine Managementbewertung statt.

Dabei fordert das Umweltmanagementsystem die Beschreibung aller umweltrelevanten Vorgänge eines Unternehmens. Darüber hinaus bezieht das System auch Ihre hergestellten Produkte mit ein.

Warum die PDCA-Methode?

Die ISO 14001 legt keine absoluten Anforderungen für die Umweltleistung fest. Sie fordert aber die Einhaltung der Verpflichtungen, die sich die Orga- nisation selbst in ihrer Umweltpolitik auferlegt hat. Das UMS ist so aufge- baut, dass es dem Unternehmen bei der Zielerreichung hilft. Es legt einen besonderen Schwerpunkt auf die regelmäßige Überprüfung der gesetzten Umweltziele.

Die kontinuierliche Verbesserung der Umweltleistung können Sie mit der PDCA-Methode (Plan – Do – Check – Act) erreichen. Dazu übernehmen Sie die Rolle des Moderators und bearbeiten die Themen gemeinsam im Team. Die Umweltaspekte ermitteln Sie prozessorientiert (Beschaffung, Produk- tion, Versand, Nutzung, Entsorgung).

So läuft das Verfahren nach ISO 14001

Die ISO 14001 setzt stark auf die Eigenverantwortung und überlässt es Ihnen, welche und wie viele Umweltinformationen öffentlich bekannt gegeben werden. Ihre einzige Pflicht ist die Veröffentlichung Ihrer Umweltpolitik. Die 5 Systemelemente Umweltpolitik, Planung, Implemen- tierung und Durchführung, Kontroll- und Korrekturmaßnahmen und die Bewertung durch die oberste Leitung sowie deren Beziehungen untereinander bilden den Kern der ISO 14001.

Die ständige Wiederholung des Umweltmanagementprozesses bringt Ihr Unternehmen in eine Spirale der kontinuierlichen Verbesserung und so sukzessive auf ein höheres Umweltschutzniveau.

Experten-Tipps per E-Mail erhalten
Sichern Sie sich die besten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse.

Datenschutzhinweis


 
 
Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer zugänglich.