Worauf Sie bei der Auswahl von Luftbefeuchter...
  • Seite
  • 1

Worauf Sie bei der Auswahl von Luftbefeuchtern achten sollten

labor_pilzsporen.jpg Zu trockene Luft im Büro kann zu körperlichen Be- einträchtigungen führen. Daher sind viele Arbeits- plätze mit Luftbefeuchtern ausgestattet. Befeuchtungssysteme wie Verdunster, Verdampfer und Ultraschall-Zerstäuber bergen das Risiko, zu verkeimen. Warten Sie nicht, bis Schimmelpilze und Bakterien Ihr Büro erobern. Diese sensibilisierenden biologischen Arbeits- stoffe können bei Ihnen und Ihren Kollegen eine allergische Erkrankung auslösen.

Besonders in beheizten Räumen sinkt die relative Luftfeuchtigkeit schnell unter 30 %. Zu den Folgen gehören unter anderem trockene Schleim- häute, brennende Augen oder ein „elektrischer Schlag“ beim Anfassen von Türklinken. Lüften befördert zwar reichlich Sauerstoff in den Raum, jedoch kaum Luftfeuchte, denn kalte Luft kann nur sehr wenig Wasser aufnehmen. Es muss also zusätzliches Wasser in die Raumluft einge- bracht werden.

Bakterienbrutstätte

In vielen Büros hängen Behälter aus Keramik oder Kunststoff an den Heizkörpern. Doch Vorsicht: Stehendes Wasser ist bei 30 bis 40 °C eine hervorragende Brutstätte für Bakterien. Zudem sind diese Gefäße in der Regel so klein, dass die täglich verdunstete Menge nicht ausreicht. Im Handel werden mobile Luftbefeuchter angeboten, die nach unterschied- lichen Prinzipien arbeiten.

Beispiele hierfür sind:

Verdunstungsbefeuchter, die Raumluft mittels Ventilator über Verduns- tungskörper wie z. B. feuchte Filtermatten leiten.

Verdampfer, die 100 °C heißen Dampf ausstoßen.

Ultraschallzerstäuber erzeugen durch einen Ultraschallschwinger Wasser- nebel, die über ein Gebläse verteilt werden.

4 Regeln für den Kauf von Luftbefeuchtern:

1. Der Wassertank und die Geräteinnenflächen sollten gut zugänglich und leicht zu reinigen sein.

2. Wählen Sie den Luftbefeuchter nicht zu groß, sonst kann es zu einer Überfeuchtung des Raumes kommen. Lassen Sie sich vor dem Kauf die Eigenschaften der Geräte genau erläutern.

3. Luftbefeuchter sollten über einen Hygrostaten verfügen, der die Luft- feuchtigkeit im Raum misst und den Befeuchter bei Erreichen des Sollwerts abschaltet.

4. Fragen Sie außerdem nach Bauteilen, die regelmäßig getauscht werden müssen, und vergleichen Sie den Stromverbrauch der Geräte.

Darauf sollten Sie bei Wartung und Reinigung achten:

■ Wechseln Sie täglich das Wasser. So vermeiden Sie Ablagerungen und Verkeimung.

■ Stellen Sie die wöchentliche Reinigung des Luftbefeuchters sicher. Je nach Hersteller können die Teile in der Geschirrspülmaschine gewaschen werden – dies erleichtert die Säuberung.

■ Tauschen Sie regelmäßig die Verschleißteile aus, z. B. Filtermatten.

Gefährdungsbeurteilung mit der TRGS 406

Schimmelpilze und spezielle Bakteriengattungen wie Actinomyceten treten überall dort auf, wo geeignete Vermehrungsbedingungen, wie z. B. Feuch- tigkeit, vorhanden sind. Wie Sie die Gefährdungen bei Tätigkeiten mit diesen Stoffen beurteilen, können Sie Punkt für Punkt in den Technischen Regeln für Biologische Arbeitsstoffe und Gefahrstoffe (TRBA/TRGS) 406 „Sensibilisierende Stoffe für die Atemwege“ nachlesen.

Diese TRBA/TRGS 406 sowie eine Betriebsanweisung für die War- tungs- und Reinigungsarbeiten können Sie unter www.bwr-media.de im Premiumbereich unter „Gefahrstoff & Gefahrgut aktuell“ herunterladen.

Gabriele Janssen

Experten-Tipps per E-Mail erhalten
Sichern Sie sich die besten Praxistipps zur Planung, Überwachung und ständigen Optimierung Ihrer Produktionsprozesse.

Datenschutzhinweis


 
 
Dieser Artikel ist nur für registrierte Nutzer zugänglich.